Theater unterm Zeltdach: LuisenburgXtra wird ausnahmsweise im Festspieltheater gezeigt

Die Luisenburg-Festspiele zeigen ihr beliebtes Format LuisenburgXtra aufgrund der Corona-Krise im Zuschauerraum des Festspieltheaters. Die insgesamt sieben Vorstellungen der kleinen Reihe, die von Lesung über Schauspiel und Kabarett bis zu Chanson reichen, werden auf einer separaten kleinen Bühne zu sehen sein.

In normalen Zeiten findet diese Reihe im Museumshof des Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel statt. Unter den Bedingungen der Hygieneregeln ist die Spielstätte allerdings zu klein. “Wir können im Museumshof die Abstandsregeln nicht erfüllen, deshalb haben wir uns entschlossen, in den Zuschauerraum des Festspieltheaters zu gehen”, sagt Harald Benz, der kaufmännische Theaterleiter der Festspiele, zur Verlegung des Programms,” denn dort können wir die bis zu 120 Personen unter der Einhaltung der notwendigen Maßnahmen unterbringen, zudem ist es dort regensicher. Dafür haben wir eine kleine Bühne eingebaut.”

Xtra 2020 Sitzplätze

Die Festspiele weisen darauf hin, dass keine Bestuhlung aufgebaut ist und dass aufgrund der Ausnahmesituation auch keine Barrierefreiheit hergestellt werden kann. Besucher mit Mobilitätseinschränkungen werden gebeten, sich wie üblich im Vorfeld  mit dem Festspielbüro in der Tourist-Information in Verbindung zu setzen. Die Zuschauer können sich auf die Stufen setzen und sollten sich dafür bitte Sitzkissen oder Decken mitbringen.

“So kann man ein wenig Festspielatmosphäre genießen, auch wenn es keine Festspiele geben konnte”, sagt Christof Kaldonek, der Pressesprecher der Festspiele, zur aktuellen Situation auf der Luisenburg, “und außerdem ist die Bühne gekränkt und beleidigt. Sie trauert, wie die Zuschauer, der verschobenen Spielzeit nach. Sie lässt sich jetzt von der Natur verführen.”

Mehr Infos über die Xtra-Reihe finden Sie auch auf den entsprechenden Programmseiten: https://www.luisenburg-aktuell.de/programm/luisenburgxtra/

Menü