oberFRINGE – die erste deutsche Musical-Messe

Die Deutsche Musical Akademie (DMA) hat in Kooperation mit den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel die erste deutsche Musical-Messe ins Leben gerufen. Als weitere Kooperationspartner konnten das Theater Hof, die Universität Bayreuth und das BLSV Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün gewonnen werden.

oberFRINGE
29.04.2024 bis 01.05.2024
WUNSIEDEL | BAYREUTH | HOF | BISCHOFSGRÜN

Die in Oberfranken ab 2024 stattfindende erste deutsche Musical-Messe oberFRINGE ist angelehnt an das berühmte FRINGE-Festival in Edinburgh.

Ziel ist, dass künstlerische Kreativität und Innovation auf Investition treffen. Sprich: Autor sucht Haus, Musical sucht Produzent. Produzent sucht Koproduzent.

Zielgruppe sind Schreibteams aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, die ihre neuen Projekte in verschiedenen Entwicklungsstadien potentiellen Theater-Produzenten vorstellen, egal ob Kellertheater, von der öffentlichen Hand geförderte Stadt-/Landes- und Staatstheater, Open Airs, kleinere und größere kommerzielle Produzenten wie Privattheater, Produzenten von Long Runs oder deutschlandweiten Tournee-Betreiber.

Neben dem Zusammenfinden von Projekten und Produzenten ist ein weiteres Ziel der Austausch zwischen Produzenten zu den gesehenen Kostproben neuer Werke und die Entwicklung von Verwertungsketten, um das Potential deutscher Musicals optimal zu heben. Dies gilt sowohl für die künstlerische Breite als auch für die (inter-)nationale Vermarktbarkeit von Musicals made in Germany – first presented in Oberfranken

Die Messe findet an verschiedenen Standorten statt:
Luisenburg-Festspiele Wunsiedel, Theater Hof, Universität Bayreuth sowie im BLSV Sportcamp Bischofsgrün.

Das Programm und den aktuellen Stand der Planungen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Musical Akademie:
www.deutschemusicalakademie.de/oberfringe.html

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie die Oberfrankenstiftung.

Kontakt

Für Rückfragen rund um oberFRINGE oder die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Musical Akademie: oberfringe@deutschemusicalakademie.de

Anmeldung

Teilnahmegebühr: 300,- €
Teilnahmegebühr für DMA*-Mitglieder: 150,- €

*Deutsche Musical Akademie

    Unternehmen / Hochschule: (Pflichtfeld)

    Anschrift: (Pflichtfeld)

    Postleitzahl: (Pflichtfeld)

    Ort: (Pflichtfeld)

    Land: (Pflichtfeld)

    Sind Sie Mitglied der Deutschen Musical Akademie?

    Falls Sie Mitglied sind, bitte geben Sie Ihre DMA Mitgliedsnummer an:

    Sind Sie Student*in?

    Falls Sie Student sind, laden Sie bitte Ihre Immatrikulationsbescheinigung hoch (PDF, JPG, PNG. Max. 5 MB)

    Zur besseren Planung des Caterings, teilen Sie uns bitte mit, was sie bevorzugen. (Pflichtfeld)
    Ich ernähre mich:

    Wenn Sie im Tagungshotel BLSV Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün übernachten wollen, geben Sie uns bitte Ihre gewünschte Zimmerkategorie an:

    Wenn Sie Mehrbettzimmer gewählt haben, nennen Sie uns bitte die Namen der Personen, mit denen Sie das Zimmer teilen möchten:

    Sind sie während oberFRINGE an einem Shuttleservice interessiert? (Pflichtfeld)

    Rechnungsversand:

    Bei diesem Formular handelt es sich um eine unverbindliche Anfrage.

    Vom Fachsymposium zur Musicalmesse

    Die Idee der Vernetzung ist nicht neu. Bereits seit 2019 haben die Luisenburg-Festspiele regelmäßig Fachsymposien zum Thema “Perspektiven des Musicals” veranstaltet. Auf vier Symposien wurden spannende Fragen diskutiert, Kontakte geknüpft und viele Showcases präsentiert.

    PERSPEKTIVEN DES MUSICALS 2022
    Ohne Moos nichts los? – So wird das Musical zum Zukunftsmodell deutscher Theaterkultur
    5. bis 7. August 2022

    Mehr Informationen

    PERSPEKTIVEN DES MUSICALS 2021
    Träume und Realität:
    Künstlerischer Anspruch vs. Produktionspraxis
    6. bis 8. August 2021

    Mehr Informationen

    PERSPEKTIVEN DES MUSICALS 2020
    „Uraufführungen im deutschsprachigen Raum – Eintagsfliegen oder neues Repertoire?“
    11. bis 13. September 2020

    Mehr Informationen

    PERSPEKTIVEN DES MUSICALS 2019
    Zukunft des Theaters oder Ausverkauf der Kultur?

    16. bis 18. August 2019

    Mehr Informationen

    keyboard_arrow_up