DIE VERLASSENE WELT

Die Theaterpädagogik der Luisenburg-Festspiele stellt ihr neuestes Projekt vor.

Die Junge Luisenburg, die Theaterpädagogik der Festspiele unter der Leitung von Fenja Makosch, hat mit Jugendlichen ein neues Theaterstück erarbeitet, das am Sonntag, den 17. Oktober 2021 um 18.00 Uhr in 95709 Tröstau im Siebensternsaal in der Kemnather Strasse Premiere hat.

DIE VERLASSENE WELT, so der Titel, spielt auf dem fiktiven Planeten Gottafriedinien im Jahr 2021. Der Planet ist leer und verlassen und nur ein
Überlebender, der Müllmann Gregor, sinniert über das Schicksal und die Katastrophe, die sich ereignet hat. Es begann damit, dass jeder Mensch einen Wunsch frei hatte, der in Erfüllung ging. Was dann geschah, schildert Gregor in einer spannenden Zeitreise.

Das Theaterstück ist mit Jugendlichen entwickelt und einstudiert worden, die es auch aufführen. Zusammen mit einer Band, die live spielt, wird die fiktive Geschichte erstmals in einer einstündigen Fassung vor Publikum aufgeführt. Das Projekt begann im Herbst 2019 und wurde aufgrund der Pandemie mehrmals verschoben.

In zahlreichen Workshops, die die Entwicklung des Theaterstückes begleitet haben, konnten die Jugendlichen verschiedene kreative Formen ausprobieren. Es wurden Kurse zu Poetry Slam und zu Kreativem Schreiben veranstaltet. Die Musik zum Stück wurde von den Jugendlichen zusammen mit dem Komponisten Jens Uhlenhoff geschrieben. Auf Wunsch der Beteiligten gab es einen Trickfilmworkshop, der unter
der Anleitung des Bezirksjugendrings Oberfranken einen Film zum Stück produziert hat.

Das ganze Projekt wird unterstützt durch das Förderprogramms KULTUR MACHT STARK (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und durch den Deutschen Bühnenverein. Kooperiert haben Stefan Frank und sein JuKu-Mobil in Wunsiedel und Anna Föhst vom Team des Jugendzentrums Wunsiedel.

Der Eintritt ist frei und es wird um eine Reservierung gebeten (Festspielbüro unter 09232 602162). Es gelten die 3G-Regeln des Hygieneschutzes.

Es spielen: Eileen Barth, Paula Bussemer, Frieda Frank, Pauline Jena, Amelie Jena, Paula Kopp, Karlotta Puder, Augustin Riedl, Lorenz Simon und Gregor Raab
Die Band: Sibylle Friz, Niklas Müller, Oliver Palotai, Philipp Schertel
Stage-Management und Backstage-Crew: Stefan Grieshammer, Katharina Gerisch, Celina Haas
Tontechnik: Felix Piccu
Lichttechnik: Michael Lindner
Leitung: Fenja Makosch

Menü