Die frohe Botschaft – Weihnachten 2018

Weihnachten ist das Fest des Friedens, der Harmonie und der Hoffnung. So sollte es jedenfalls sein, denn die traditionelle christliche Botschaft ist eine frohe, beglückende, eine, die in die Zukunft weist und uns allen Hoffnung verheißt.

Die Luisenburg-Festspiele wünschen allen in nah und fern, dass die Feiertage und die Weihnachtszeit diese Versprechen erfüllen und ein jeder mit Hoffnung und Zuversicht das Kommende erwartet. Und wenn diese besonderen Tage zwischen den Jahren zur Beruhigung, zu Verständnis und Gelassenheit führen, dann ist Weihnachten ein ungetrübtes Fest der Freude.

Die Künstler und Mitarbeiter der Festspiele nutzen wie alle anderen diese Zeit, sie im Kreis ihrer Familien, mit ihren Verwandten und Freunden zu verbringen. Auch wir halten inne und kommen zur Ruhe, bevor die Arbeit an der Saison 2019 weitergeht.

Weihnachten und die Tage zwischen den Jahren sind eine willkommene Unterbrechung der Vorbereitungen für die neue Spielzeit, die vor der Tür steht. Mit dem Vorverkauf, der im November begonnen hat, werden die Festspiele 2019 mit jedem Tag konkreter und nehmen Kontur an.

Wir freuen uns sehr, dass bis heute, bis Weihnachten, 80.000 Zuschauer Karten für die Luisenburg-Festspiele im Sommer gebucht haben. Wir verstehen diesen Zuspruch, für den wir uns bedanken, als Vertrauensbeweis und als Ansporn zugleich. Und selbstverständlich als Ausdruck, dass die Festspiele mit ihrem Programm den Geschmack von sehr vielen getroffen haben. Das macht uns Mut und es steigert die Vorfreude auf den Sommer 2019.

 

Das Bild zeigt DIE PÄPSTIN, Eli Wasserscheid, in der Felsenbühne der Luisenburg. Premiere ist am 14. Juni 2019 (Foto: Florian Miedl)

 

 

Menü