Preisträger des Deutschen Musical Theater Preises auf der Luisenburg

Simon Eichenberger, der Regisseur und Choreograph des Familienmusicals „Das Dschungelbuch“ in der Spielzeit 2018, wurde am 18. September mit dem Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie „Beste Choreographie“ ausgezeichnet.

Simon Eichenberger wurde für seine Choreographie von „In 80 Tagen um die Welt“ beim Landestheater Linz ausgezeichnet. Ebenfalls nominiert waren Neva Howard („Kopfkino“, Neuköllner Oper, Berlin) und Bart de Clerqc („Vom Fischer und seiner Frau“, Brüder Grimm Festspiele, Hanau).

Für Simon Eichenberger ist es nicht die erste Auszeichnung dieser Art. Schon 2015 gewann er mit seiner Choreographie für „Das Wunder von Bern“ den Deutschen Musical Theater Preis.

Der von der Deutschen Musical Akademie verliehene Preis ist der einzige im deutschsprachigen Raum, der von Musicalprofis an Musicalprofis verliehen wird und herausragende künstlerische Leistungen im Genre Musical würdigt.

Bei den Luisenburg-Festspielen ist Simon Eichenberger in der Spielzeit 2018 für die Choreographie des Familienmusicals „Das Dschungelbuch“ verantwortlich.

Foto: © Andrew Voller

Menü