Friedrich-Baur-Preis 2017 geht an Michael Lerchenberg!

Einen herzlichen Glückwunsch an den Intendanten der Luisenburg-Festspiele! Michael Lerchenberg wird mit dem diesjährigen Friedrich-Baur-Preis ausgezeichnet. Das gaben die Friedrich-Baur-Stiftung und die Bayerische Akademie der Schönen Künste am Freitag, den 5.Mai, in einer gemeinsamen Erklärung bekannt.

„Seit 2004 verhilft Michael Lerchenberg als Intendant der Luisenburg-Festspiele dieser traditionsreichen ältesten deutschsprachigen Open Air Bühne mit einem abwechslungsreichen Programm zu immer neuen Besucherrekorden. Neben den großen Sprechtheater-Klassikern hat er den Spielplan um ein speziell auf die Naturbühne passendes Musical erweitert. Mit seinen konsequenten und erfolgreichen Bemühungen ist es ihm außerdem gelungen, die Luisenburg-Festspiele als erste Adresse für anspruchsvolles, gut gemachtes Volkstheater zu etablieren,“ so die Begründung zur Preisverleihung.

Mit dem mit 15.000 Euro dotierten Preis werden Künstler oder Institutionen aus dem nordbayerischen Raum ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 14.00 Uhr im Rahmen des Theaterfestes der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel statt. Den Preis überreicht der Vorsitzende Kurator der Friedrich-Baur-Stiftung, Georg Freiherr von Waldenfels, die Laudatio hält Christian Springer.  Der Preisträger wird auf Vorschlag einer Jury – bestehend aus dem Direktorium der Akademie – vom Kuratorium der Friedrich-Baur-Stiftung bestimmt.

 

Menü