Benefizvorstellung Klassenzimmerstück: Einnahmen gehen an die Flüchtlingshilfe Wunsiedel

Aufgrund der großen Nachfrage nach dem Klassenzimmerstück „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier.“ bietet die Junge Luisenburg am Donnerstag, dem 10. März eine zusätzliche Vorstellung um 19:30 Uhr im Aquarium des Luisenburg Gymnasiums an, wo alle Fans, Interessierten und Unterstützer Platz finden können.

Seit der Premiere im Luisenburg Gymnasium am 15. Februar 2016 haben schon mehr als 20 Vorstellungen der Inszenierung von Janne Tellers erdrückender Bestandsaufnahme in Klassenzimmern von 7 Schulen ihr Publikum gefunden. Die Resonanz bei den Schülern war so groß, dass sich die Anfragen für eine Abendvorstellung häuften und Anna Spitzbart, als Leiterin der Jungen Luisenburg und Regisseurin der Inszenierung, nun Nägel mit Köpfen gemacht hat.

Der Eintritt von 8 Euro pro Person wird vollständig dem Unterstützerkreis der Flüchtlingshilfe in Wunsiedel gespendet. Ein Vertreter des lokalen Helferkreises wird die Spende entgegennehmen und damit Menschen im Landkreis Wunsiedel unterstützen, die das Flüchtlingsschicksal der Theaterfiguren wirklich erleben. Das Geld verwendet der ehrenamtliche Helferkreis insbesondere zur Beschaffung von Medikamenten, Hausrat und Kleidung sowie für Dolmetscher und Fahrdienste.

Der Landkreis bekräftigt die Junge Luisenburg darin, mit der Benefizvorstellung getreu dem Motto der Stadt Wunsiedel „Vielfalt leben“, auch erwachsenes Publikum anzusprechen. Für diese zusätzliche Aufführung der Geschichte von dem Jungen, der, in seiner Heimat verfolgt, flüchten, im Lager leben und sich in der Fremde eine neue Existenz aufbauen muss, stellt der Landkreis die Räume des Gymnasiums großzügig ohne Entgelt zur Verfügung.

© Florian Miedl

© Florian Miedl

Benefizvorstellung am Donnerstag, 10. März 2016 um 19:30 Uhr im Aquarium des Luisenburg Gymnasiums

Menü