Newsletter der Luisenburg-Festspiele 02/2024

Spannende Einblicke hinter die Kulissen

Wir freuen uns Sie mit dem zweiten Newsletter des Jahres wieder auf den neuesten Stand rund um die Luisenburg-Festspiele bringen zu dürfen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen.

Jeden Samstag im März und April: die Theaterführung „Hinter den Kulissen“

Der Blick hinter die Kulissen der Festspiele ist eine einmalige Gelegenheit, das Theater auf der Luisenburg aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Wie entsteht ein faszinierender Theaterabend? Was braucht es, um jeden Sommer auf der großen Felsenbühne anspruchsvolle Unterhaltung auf höchstem Niveau zu zeigen? Wer und was wird benötigt, um auf der Bühne diesen Zauber des Theaters zu entfachen?

Das und mehr erfahren Sie in unserer Führung „Hinter den Kulissen“, die Sie mit den Menschen und den Arbeitsweisen eines hochprofessionellen und komplexen Theaterbetriebs vertraut macht.

Während der Führung werden Sie unter anderem

  • einen Blick in die Werkstätten werfen, in denen Kostüme, Masken und Requisiten hergestellt werden,
  • den Bühnenraum aus der Sicht der Schauspielerinnen und Schauspieler erleben und einen Eindruck der Bühnentechnik bekommen,
  • mehr über die historische Bedeutung des Ortes für die Kultur der Region erfahren.

Jeden Samstag in den Monaten März und April bieten wir diese spezielle Führung an, die für Besucherinnen und Besucher jeden Alters geeignet ist. Sie dauern ungefähr 50 Minuten und kosten 5€ pro Person.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Buchung, um sich Ihren Platz zu sichern.

Alle Termine finden sie hier!

Tag der offenen Tür 2023
© Lukas Meister
Tag der offenen Tür 2023
© Lukas Meister

Wagners Mythos kommt an die frische Luft

Die Luisenburg-Festspiele widmen sich dem Bayreuther Meister

Die Luisenburg-Festspiele 2024 präsentieren im Sommer zwei herausragende Inszenierungen der Landesbühnen Sachsen, dem bewährten Partner der Festspiele für musikalische Produktionen des Opern- und des Operettenfachs.

Mit DER FLIEGENDE HOLLÄNDER kommt ein zentrales romantisches Werk Wagners auf eine Bühne, die diese dramatische Sehnsuchts- und Erlösungsgeschichte neu interpretiert. Die Inszenierung ist für die gigantische Felsenbühne wie gemacht und verlegt die „stürmische“ Mystik des Geschehens mitten hinein in die Natur. Deren Gewalten und ihre Folgen werden unter freiem Himmel eindringlich.

Mit DIE LUSTIGEN NIBELUNGEN von Oscar Straus, der zweiten Inszenierung, die sich mit Wagner befasst, wird das klischeehafte und angestaubte Wagner-Bild auf eine humorvolle, satirische und zugespitzte Weise parodiert. Die legendäre Nibelungensage, die Grundlage des Wagnerschen Rings, wird durch den Kakao gezogen und mit einer großartigen Musik und vielen bekannten Figuren neu erzählt. Ein fulminanter Spaß!

Nicht nur für eingefleischte Wagnerfans, sondern alle, die Wagners Welt und Werk neu kennenlernen möchten.

Noch mehr Klassik und symphonischer Klanggenuß

In der Konzertreihe LUISENBURG SPEZIAL gibt es mehr für Fans der klassischen Musik. Und es beginnt mit einer magischen Nacht: DIE NACHT DER TENÖRE.

Der Tenor: stürmischer Liebhaber, galanter Betörer oder tragischer Held. Der Tenor ist der Tonangebende, der in seinen Arien sehnt und liebt, bangt oder triumphiert.

Tenorarien zählen zu den musikalischen Höhepunkten der klassischen Musik. Spätestens seit Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras zu den „Drei Tenören“ zusammenkamen, begeistert diese Stimmlage ein Millionenpublikum.

Lassen Sie sich bei DIE NACHT DER TENÖRE am 31. Juli von stimmgewaltigen Sängern und großen Gefühlen mitreißen.

Am 6. September kommt das ganz große symphonische Besteck, mit der populärsten und fetzigsten Musik der letzten Jahrzehnte: ROCK THE OPERA mit den größten Hits von Pink Floyd, Queen, Metallica, AC/DC und U2. Das Symphonic Rock Orchestra spielt Welthits aus 40 Jahren Rockgeschichte mit spektakulärem Orchesterklängen in einer neuen Dimension.

Zwei weibliche Ausnahmestimmen und Stargast Giacomo Voli sorgen für die Verbindung scheinbar unvereinbarer Welten. Gemeinsam mit dem Symphonic Rock Orchestra aus Prag und Schlagzeuger František Hönig, der bereits mit Frank Zappa spielte, werden Sie in eine Musikwelt entführt, in der alles möglich ist.

Karten für beide Konzerte erhalten Sie in unserem Online-Shop auf der Website der Festspiele.

Ein neuer Ton für unsere Zeit

Neue Übersetzungen für EIN SOMMERNACHTSTRAUM und JESUS CHRIST SUPERSTAR

Zur Tradition der Festspiele gehört es, die besten und schönsten Stücke des Theaters dem Publikum so zu präsentieren, dass sie verständlich und authentisch sind.

Das bedeutet, dass der tiefe Gehalt der Vorlagen erhalten bleiben muss und gleichzeitig der Text ungekünstelt und direkt auf den Zuschauer und die Zuschauerinnen wirkt. Er soll in seiner poetischen Kraft und in all seinen Nuancen und Bedeutungsebenen transparent sein. Es bedarf keiner Verfremdungen, wenn der Ursprungstext, das Original, diese Qualität in sich trägt.

Wie ist aber mit den Übersetzungen ins Deutsche? Wie ist es, wenn die Vorlage aus einer anderen Sprache kommt?

In dieser Spielzeit werden EIN SOMMERNACHTSRAUM und das Musical JESUS CHRIST SUPERSTAR in neuen Übersetzungen auf der Luisenburg gezeigt. Für das Musical wird es eine neue deutsche Übersetzung geben, die Timothy Roller extra für die Festspiele angefertigt hat.

Timothy Roller ist als Zweisprachler und Sänger seit Jahren mit Übersetzungen von neuen Musiktheaterproduktionen für Verlage tätig. Seine Erfahrungen auf der Theaterbühne in Kombination mit seinem Sprachgefühl machen ihn zu einem der besten Experten für das Musicalfach.

JESUS CHRIST SUPERSTAR wird auf der Festspielbühne in seiner Übersetzung zu erleben sein, die nah am Original ist und trotzdem die Erfahrungen und das Sprachempfinden des deutschen Publikums berücksichtigt.

JESUS CHRIST SUPERSTAR
© Florian Miedl

Genauso ist es mit dem Werk von William Shakespeare. Dessen einzigartige und zeitlos schöne Sprache aus kraftvoller Poesie, musikalischem Rhythmus, Metaphernreichtum und hoher Menschlichkeit ist unvergleichlich. Sie ins Deutsche zu übertragen ist eine Herausforderung, der sich seit der deutschen Romantik viele gestellt haben.

Wie Marc Krone, der Regisseur von EIN SOMMERNACHTSTRAUM, sagt, liegt die Schwierigkeit darin, dass Shakespeare’sche Versmaß – ein Pentameter oder jambischer Fünfheber – aufzugreifen und trotzdem die Sprache lebendig und verständlich zu lassen. Die bewährten alten Übersetzungen von Schlegel/Tieck haben die Rhythmik, sind aber in einem alten Deutsch geschrieben und wirken auf der Bühne sperrig und schwierig.

„Die vorhandenen modernen Fassungen sind deutlich und klar, lassen aber die Poesie und den Rhythmus der Sprache Shakespeares vermissen“, erklärt Krone, der sich nicht nur als Regisseur, sondern auch als Shakespeare-Darsteller einen Namen gemacht hat.

Die neue Luisenburger-Fassung ist in fünfhebigen Jamben geschrieben, mithin in Shakespeares Sprachklang, hört sich flüssig und wunderbar rhythmisch an. Sie ist dem Original nah und setzt trotzdem auf eine verständliche Sprache, sodass die Darstellerinnen und Darsteller im Sommernachtstraum mit ihrem Spiel und dem Text das Publikum direkt erreichen.

EIN SOMMERNACHTSTRAUM in der neuen Fassung ab dem 7. Juni 2024

JESUS CHRIST SUPERSTAR in der neuen Übersetzung ab dem 20. Juni 2024

EIN SOMMERNACHTSTRAUM
© Florian Miedl

Save the Date

21. – 25. Februar 2024: Messe “Freizeit, Touristik & Garten” in Nürnberg
Die Luisenburg-Festspiele sind gemeinsam mit der Stadt Wunsiedel wieder auf der Messe “Freizeit, Touristik & Garten” in Nürnberg vertreten. Besuchen Sie uns gerne in  Halle 11, Stand B13.

29. April – 01. Mai 2024: oberFRINGE
Die Deutsche Musical Akademie (DMA) hat in Kooperation mit den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel die erste deutsche Musical-Messe ins Leben gerufen. Als weitere Kooperationspartner konnten das Theater Hof, die Universität Bayreuth und das BLSV Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün gewonnen werden.
Mehr Information

keyboard_arrow_up