Yannik Gräf

Yannik Gräf
© Sandra Doornbos

Yannik Gräf studierte am Institut für Musik Osnabrück und schloss seine Ausbildung 2015 ab. Während seines Studiums war er schon in diversen Stadttheaterproduktionen wie SPRING AWAKENING, DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL, DIE HEXEN VON EASTWICK, CARRIE und DER VOGELHÄNDLER und als Robbie Hart in der Deutschlandpremiere von THE WEDDING SINGER – EINE HOCHZEIT ZUM VERLIEBEN zu sehen. Gleich im Anschluss ging er auf Tournee mit YAKARI – FREUNDE FÜRS LEBEN, gefolgt von MONSTER HIGH LIVE und WICKIE – DAS MUSICAL. Seither war Yannik unter anderem als Emil Tischbein in EMIL UND DIE DETEKTIVE am Stadttheater Chemnitz, als Michael in PETER PAN und als Cagelle in LA CAGE AUX FOLLES bei den Burgfestspielen Bad Vilbel, als Rocky in THE ROCKY HORROR SHOW an der Alten Oper Erfurt und als Bobby C. in SATURDAY NIGHT FEVER zu sehen. Weitere Stationen waren IM WEISSEN RÖSSL und PARISER LEBEN beim Lehar Festival Bad Ischl sowie der Jamie in MY FAIR LADY am Landestheater Detmold und zuletzt der Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR und Jamie in DIE LETZTEN FÜNF JAHRE in der Waggonhalle Marburg.

In der Spielzeit 2022 ist Yannik Gräf in ZEITELMOOS zu sehen.