Tom Schimon

Tom Schimon
© Tom Schimon

Nach Abschluss des Lehrgangs für Musical an der Universität für Musik und darstellenden Kunst in Wien, studierte Tom Schimon Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.

Er spielte an Theatern wie dem Staatstheater Kassel, Staatstheater am Gärtnerplatz, Theater Bielefeld, Deutschen Theater München, der Oper Leipzig, Volksoper Wien, den Freilichtspielen Tecklenburg, Festspielen Bad Hersfeld, dem Pfalztheater Kaiserslautern und Theater Basel Rollen wie „Toby“ in SWEENEY TODD, „Hans“ in INTO THE WOODS, „Action“ in WEST SIDE STORY, „Henrik“ in A LITTLE NIGHT MUSIC, „Nick“ in FAME, „Jimmy 1“ in GRAND HOTEL, „Gremio“, „Ralph“ und „1. Ganove“ in KISS ME KATE, „Die drei Männer“ in DIE SPINNEN, DIE RÖMER und „Angel“ in RENT, oder „Silvius“ in der Musicaluraufführung von WIE ES EUCH GEFÄLLT.

Nach Workshops in Berlin für THE WEMMICKS und ROMEO & JULIA in Berlin spielte Tom Schimon “Riff” in WEST SIDE STORY am Staatstheater Kassel und die Titelrolle in PUMUCKL am Stadttheater Gießen, sowie “Pippin” in BONIFATIUS beim Domplatz-Open-Air Fulda und “Jamie” in THE LAST FIVE YEARS am Theater Erfurt.

Von 2019 bis 2021 war er im Vorstand des gemeinnützigen Vereins OFFstage Germany, der die deutschsprachige Erstaufführung von ALTAR BOYZ in Kooperation mit dem Tipi am Kanzleramt in Berlin produzierte und hat auch gleichzeitig die Rolle des “Abraham” inne.

In New York, USA, wurde Tom Schimon 2016 mit dem Carolyn Weber Award der Lotte Lenya Competition für herausragende Kreativität in der Gestaltung eines vielfältigen Programms und außergewöhnliche Sensibilität für Text/Musik – Beziehungen ausgezeichnet.

In der Spielzeit 2022 ist Tom Schimon in TROLLE UNTER UNS und SISTER ACT zu sehen.