Thore Vogt

Thore Vogt
© Thore Vogt

Thore Vogt wurde das musikalische Talent bereits in die norddeutsche Wiege gelegt. Seine Eltern sind beide als Sänger und Theaterschaffende tätig und so waren schon in seiner Kindheit die ersten Musik- und Bühnenerfahrungen möglich, und er erhielt früh Klavier- und Trompetenunterricht. Bereits während seiner Schulzeit leitete er in großen AG – Produktionen Musicals wie „Honk!“, My fair Lady“ oder auch das Singspiel“ Im weißen Rössl“ vom Orchestergraben aus.

Nach seinem Abitur studierte Thore Vogt zunächst Jazz-und Klassik-Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Zeitgleich arbeitete er als musikalischer Assistent bei den Tecklenburger Freilichtfestspielen und betreute die Musicals „Spamalot“ sowie „Don Camillo und Peppone“. Ferner übernahm er an der Altonaer Kinderoper die stellvertretende musikalische Leitung für Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ und anschließend Rossinis „Aschenputtel“.

2021 leitete er an der Luisenburg das Musical „Der Name der Rose“.

Parallel dazu studiert er seit 2020 privat Dirigieren und komponiert sowie arrangiert im Auftrag für diverse Künstler und Youtube-Produktionen.