Dr. Susanne Schulz

Dr. Susanne Schulz
© Dr. Susanne Schulz

Susanne Schulz studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen unter der Leitung des polnischen Theaterkritikers Prof. Dr. Andrzej Wirth u.a. bei den Dramatikern und Regisseuren George Tabori und Heiner Müller. Sie arbeitete als Festivalleiterin und Regisseurin sowie als Dramaturgin in Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Als Chefdramaturgin wurde ihre künstlerische Erfahrung in der Oper von den Intendanten Urs Leicht und Johannes Felsenstein geprägt. An der Goethe-Universität Frankfurt am Main promovierte sie bei Prof. Dr. Hans-Thies Lehmann über das Theater des Schweizer Regisseurs Christoph Marthaler und unterrichtete viele Jahre als Lehrbeauftragte an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz sowie an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Theaterprojekte und Workshops führten sie zudem nach Konstanz, Halle, Danzig, Breslau und Krakau. Schulz war von 2009 bis 2015 Intendantin des Theater Naumburg und kreierte dort die Marke „Das kleinste Stadttheater Deutschlands“. In gleicher Funktion leitete sie von 2015 bis 2020 das Theater Ansbach als jüngstes Ensembletheater. Ihre Inszenierungen reflektieren vorwiegend die Bedrängnis des Individuums in historischen Grenzsituationen und Konstellationen der Macht. Seit 2021 arbeitet Susanne Schulz zudem als Mentorin für Theaterschaffende, Kommunikationstrainerin, Autorin und Coachin.