Simon Tobias Hauser

Simon Hauser
© Saskia Allers

Der 1994 in Rosenheim geborene Simon Tobias Hauser sammelte seine ersten Bühnenerfahrungen im Musical DER REGENBOGENFISCH sowie in der Schulproduktion BILLY ELLIOT.

Nach einem Studium an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg begann er 2017 sein Musicalstudium an der renommierten Theaterakademie August Everding in München, das er 2021 mit dem Titel Master of Arts abschloss.

Im Rahmen des Studiums war er als „Kurt“ in DEVOTION, „Grandpa“  in PROPAGANDA!, „Joseph“ in LA MAUPIN, „Truffo“ in UNDER THE OVERTURE und „Norman“ in MARY AND MAX (Staatstheater am Gärtnerplatz), sowie im Ensemble der Produktion CINDERELLA (Prinzregententheater) zu sehen. Ebenso stand er als „Junior“ und „Schorschla“ in der Produktion LITTLE ME am Stadttheater Fürth auf der Bühne.

2019 übernahm Simon Tobias Hauser die Rolle des Lieblingssohnes in GREEN DAY’S AMERICAN IDIOT am Prinzregententheater München sowie am Tiroler Landestheater in Innsbruck. 2020 stand er als Solist bei der Musicalgala THE SHOW MUST GO ON am Staatstheater Augsburg auf der Bühne und war darüber hinaus Teil der Premieren-Cast der Uraufführung des Musicals SWING STREET am Stadttheater Fürth, in dem er die Rolle des „Tom“ verkörperte.

2021 steht er in den Produktionen ZUCKER und DER NAME DER ROSE bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel auf der Bühne.

In der Spielzeit 2021 ist Simon Tobias Hauser in DER NAME DER ROSE und ZUCKER zu sehen.

Menü