Sandra Maria Germann

Sandra Maria Germann
© Florian Miedl
Sandra Maria Germann
GREASE 2019, © Florian Miedl
Sandra Maria Germann
MADAGASCAR 2019, © Florian Miedl

Sandra Maria Germann ist ausgebildete Musicaldarstellerin, Diplom-Tänzerin und Choreografin. Sie war bei Stage Entertainment Hamburg in der deutschen Uraufführung des Andrew Lloyd Webber Musicals LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM DER OPER II in der Hauptrolle ( „Fleck“) engagiert. Davor wirkte sie in zahlreichen Musical-Produktionen mit, u.a. in Cole Porter‘s CAN CAN bei den Schlossfestspielen Ettlingen, in CABARET am Staatstheater Meiningen sowie am Landestheater Eisenach und am Schauspielhaus Köln.
Zudem war sie international als Darstellerin, Choreographin und Theatermanagerin tätig.

Als Schauspielerin war sie bereits in einem Kinofilm und zahlreichen Werbespots zu sehen.
2018/2019 war sie im Musical ANNIE der Stuttgarter Off-Broadway Theater Company (Rolle: „Misses Drake“), sowie in der Operette DIE LUSTIGEN NIBELUNGEN am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert. Ferner choreographierte sie für den Ludwigsburger Theatersommer 2018 und 2019. Ebenfalls seit 2018 hatte sie die Rolle „Der Tod“ in Andrew Lloyd Webber’s Musical EVITA im Capitol Mannheim inne.

2019/2020 spielte sie eine Hauptrolle in dem Stück SEELENHÄNDLER beim Stadtmusical Nürnberg. 2020 war sie in Alban Bergs Oper WOZZECK am Badischen Staatstheater Karlsruhe beteiligt, bis die Produktion aufgrund der Pandemie abgebrochen werden musste.

Seit 2020 ist sie als Choreografin und Dozentin am Theater Baden-Baden tätig und leitet seit vielen Jahren eine Musicalcompany („Dance Charisma”) in Rheinland-Pfalz, mit der sie bisher nicht nur zahlreiche Bühnen-, sondern auch Fernsehshows und -auftritte absolvierte.

Auf der Luisenburg begeisterte sie 2019 die Zuschauer und Zuschauerinnen mit ihren Auftritten in GREASE und MADAGASCAR und avancierte zum Publikumsliebling. In dieser Spielzeit ist sie als „Grille“ und „Colombina“ in PINOCCHIO zu erleben.

In der Spielzeit 2021 ist Sandra Maria Germann in PINOCCHIO zu sehen.

Menü