Rob Pitcher

Rob Pitcher
© James J Cook Photography

Der gebürtige US-Amerikaner wuchs in Ohio auf und absolvierte sein Studium in klassischem Gesang in Illinois und Massachusetts.1999 kam er für die flämische Premiere von DAS PHANTOM DER OPER nach Europa und war seitdem als „Phantom“, „Raoul“ und „Piangi“ in mehreren PHANTOM-Produktionen zu sehen, zuletzt in Hamburg und Oberhausen.

Von 2004 bis 2007 war Rob Pitcher am Theater Nordhausen engagiert und stand dort u.a. als „Jesus“ in JESUS CHRIST SUPERSTAR, „Anatoly“ in CHESS und „Billy Crocker“ in ANYTHING GOES auf der Bühne.

Außerdem wurde er für diverse Operetten- und Opern-Produktionen engagiert, u.a. als „Paris“ in DIE SCHÖNE HELENA, „Graf Danilo“ in DIE LUSTIGE WITWE und „Nemorino“ in LIEBESTRANK. 2016 spielte er bei den Vereinigten Bühnen Wien in EVITA bevor es ihn zurück nach Deutschland zog, wo er u.a. in MASS am Theater Lübeck, in ASSASINS in der Laeiszhalle sowie in BEAUTY OF THE FATHER am English Theatre in Hamburg zu sehen war.

Bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall wirkte er 2018 in den Produktionen SATURDAY NIGHT FEVER und IN DER BAR ZUM KROKODIL mit. Zuletzt war Rob Pitcher unter der Regie von Stefan Huber im Musicalklassiker FUNNY GIRL bei den Bad Hersfelder Festspielen zu sehen, bei der Semmel Concerts Tournee von DIE SCHÖNE & DAS BIEST und bei NEXT TO NORMAL am Vienna’s English Theatre in der Rolle des „Dan“.

Bei den Luisenburg-Festspielen ist Rob Pitcher in diesem Jahr als „Abbone von Fossanova“ in DER NAME DER ROSE und als „Vater“ in ZUCKER zu sehen.

In der Spielzeit 2021 ist Rob Pitcher in DER NAME DER ROSE und ZUCKER zu sehen.

Menü