Ricarda Seifried

Ricarda Seifried
© Jeanne Dergaa

Sie kann waschecht baierisch sprechen, sie singt und tanzt perfekt, sie spielt auf der Bühne und im Film, sie ist eine sehr gute Fechterin und spielt Klavier – Ricarda Seifried ist prädestiniert, Will Shakespeare und dem Publikum der Luisenburg-Festspiele den Kopf zu verdrehen.

Im Sommer wird sie die weibliche Hauptrolle in SHAKESPEARE IN LOVE übernehmen und ist damit zum ersten Mal bei den Festspielen. Sie, die an der renommierten Bayerischen Theaterakademie August-Everding ausgebildet wurde und die vorher in London (The London Academy of Music & Dramatic Arts) gelernt hat, ist eine der Künstlerinnen, die sowohl von der Bühne als auch von der Kamera geliebt werden, weshalb sie neben verschiedenen Theaterproduktionen schon für das ZDF (Endlich Leben) und die ARD (Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit) gearbeitet hat.

Außerdem war sie im Kino zu sehen, in Wintermärchen von Jan Bonny, und hat den Filmpreis NRW für diese Arbeit als bester Spielfilm gewonnen.

Ricarda Seifried wird ab dem 12. Juli auf der Felsenbühne Viola de Lesseps sein.

In der Spielzeit 2019 ist Ricarda Seifried in SHAKESPEARE IN LOVE zu sehen.

Menü