Mathias Hochmuth

Mathias Hochmuth
© Mathias Hochmuth

Mathias Hochmuth, 1985 in Quedlinburg geboren, studierte bei Simon Harrer Jazzposaune.

Bereits während seines Studiums in Leipzig bekam er Engagements für Theaterproduktionen und Konzerte unterschiedlicher Formationen.

Mathias Hochmuth ist unter anderem Posaunist in der Leipziger Big Band Spielvereinigung Sued und arbeitete bereits mit Nils Wogram, Ansgar Striepens, Malte Schiller, Matthias Schriefl, John Hollenbeck, Ed Partyka, dem MDR Rundfunkchor und vielen anderen zusammen.

Am Sousaphon spielt er bei den Cakewalkin’ Babies und nahm in dieser Konstellation bereits mit Clueso für dessen Album „Handgepäck“ auf.

Konzertreisen führten ihn bisher nach Indien, Kanada, Costa Rica, Russland und verschiedene Länder Europas.

Seit 2011 ist Mathias Posaunist bei den Luisenburg-Festspielen dabei und war bei Produktionen wie BLUES BROTHERS – IM NAMES DES HERRN, CABARET, SPAMALOT, CATS und GREASE zu hören.

In diesem Jahr ist Mathias Hochmuth in DER NAME DER ROSE und ZUCKER zu hören.

Menü