Markus Pol

Markus Pol
© Matthias Leonhard

Markus Pol wurde in Wien geboren und studierte Schauspiel und Gesang am Performing Center Austria. Er ist als Bühnen- und TV-Darsteller, Hörbuch-Sprecher, Bühnenbildner und Brel-Interpret tätig.

Der Schauspieler und Sänger war in den Musicals DIE HATZFELD und DER POSTRAUB (Schlossfestspiele Biedenkopf) zu sehen und spielte u.a. den „Kaiser Franz Joseph“ im Musical ELISABETH in Berlin (Theater des Westens), Zürich (Theater 11), München (Deutsches Theater), Düsseldorf (Capitol Theater) und auf Japan-Tournee (Tokyo, Osaka), sowie in MUSICAL CHRISTMAS (Vereinigte Bühnen Wien), „Cliff” in CABARET (Vereinigte Bühnen Bozen), „Padre” in DER MANN VON LA MANCHA, „Freddy” in MY FAIR LADY (Landestheater Vorarlberg), DIE GIGERLN VON WIEN und SING BABY SING (Theater in der Josefstadt), EMIL UND DIE DETEKTIVE (Stadttheater Klagenfurt), 3 VON DER TANKSTELLE (TheaterOFFensive Salzburg), Tschechows DREI SCHWESTERN und DIE MÖWE (Armes Theater Wien), Titelrolle RASPUTIN (Theater Hof), Rilke’s CORNET und Borcherts DRAUSSEN VOR DER TÜR (Gehörlosentheaterfestival Wien, Neue Buehne Villach).

Bei den Bregenzer Festspielen führte er als Erzähler durch B. Britten’s Operette PAUL BUNYAN. Engagements hatte er zudem am Raimund Theater, am Ronacher, Theater a. d. Wien, Stadttheater Baden u.a.

Im TV sah man ihn in COP STORIES und SCHLOSSHOTEL ORTH. Außerdem ist er Tourleiter beim Kindermusicalunternehmen Theater mit Horizont.

Markus Pol ist Träger des Deutschen Rock und Pop Preises Musical und tritt mit seinem Soloprogramm BREL-À-PORTER mit Chansons von Jacques Brel in neuer deutscher Übersetzung auf.

Markus Pol ist ein guter Bekannter bei den Festspielen und kehrt jetzt als Regisseur auf die Burg zurück. Er inszeniert das Familienmusical PINOCCHIO in dieser Spielzeit.

Menü