Marie-Louise van Kisfeld

Marie-Louise van Kisfeld
© Florian Miedl

Marie-Louise van Kisfeld studierte von 2008 bis 2012 zunächst Musikwissenschaften und interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement an der HfM Franz Liszt in Weimar und an der Sorbonne IV in Paris. Im Zuge ihres Studiums sammelte sie bereits Erfahrungen in Regieassistenz, Soufflage und Konzertmanagement, u.a. beim Mosel Musikfestival, am Theater Koblenz, am Theater Erfurt und dem Théâtre du Châtelet Paris.

2012 begann Marie-Louise van Kisfeld ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin und Vokalpädagogin am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück, das sie 2016 mit dem Bachelor of Arts erfolgreich abschloss.

Bereits während ihrer Ausbildung spielte sie bei den Freilichtspielen Tecklenburg in den Stücken ROBIN HOOD, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und in CATS. Desweiteren spielte Marie-Louise van Kisfeld u.a. die Rolle der „Ylva“ in WICKIE – DAS MUSICAL, „Chanelle“ und „Adelweide“ in WEMMICKS, „Mrs. Lynch“ in GREASE, „Janet“ in der ROCKY HORROR SHOW, „Hedda Hopper“ in CHAPLIN – DAS MUSICAL, diverse Rollen in LIEBE IST… am Kammertheater Karlsruhe und war Gesangssolistin auf der Mein Schiff 5.

Marie-Louise van Kisfeld ist in diesem Sommer das erste Mal auf der Luisenburg und betreut die Produktionen PINOCCHIO, DER NAME DER ROSE, ZUCKER und DER WATZMANN RUFT als Regieassistentin und Inspizientin.

Menü