Lukas Schöttler

Lukas Schöttler
© Lukas Schöttler
Lukas Schöttler als Tod
DIE PÄPSTIN 2019, © Florian Miedl

Ich bin geboren am 17. März 1994 in Frankenberg/Eder und obwohl ich den Großteil meines Lebens in NRW gewohnt und die Grundschule in meiner Heimatstadt Hallenberg besucht habe, habe ich meinen Realschulabschluss und die folgende Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer in Hessen abgeschlossen.

Mit 13 begann ich das Schauspielen als Hobby auf der dorfeigenen Amateurfreilichtbühne, auf der ich zu Beginn in Kinder- & Familienstücken mitgewirkt habe, bevor ich mich später dann den sogenannten Erwachsenenstücken gewidmet habe.

Meine Karriere auf der Freilichtbühne Hallenberg lief über etwa 8 Jahre, bevor ich mich auf Zureden meiner damaligen Regisseurin (Birgit Simmler) auf den Weg des professionellen Schauspielers begeben habe.

Nach drei gescheiterten Vorsprechen in Deutschland fand ich letztendlich Erfolg bei der Hochschule für Musik & darstellende Kunst in Graz, Österreich, wo ich die folgenden vier Jahre verbrachte und studierte. Im Laufe meines Studiums fand ich mich nicht nur relativ schnell in offiziellen universitätseigenen Produktionen wieder, sondern besuchte auch die erste Bühne eines Schauspielhauses und sogar ein Theatertreffen in Moldawien.

Im letzten Jahr meines Studiums hatte ich bereits das Glück mich in meinem ersten Engagement bei der Konzertdirektion Landgraf wiederzufinden und darüber hinaus das Privileg genossen, zum ersten mal bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel auftreten zu dürfen.

In der Spielzeit 2022 ist Lukas Schöttler in STURM und AMADEUS zu sehen.