Leon van Leeuwenberg

Leon van Leeuwenberg
© Claudia Greco

Der Holländer studierte Gesang, Gesangspädagogik und Schauspiel an der Hochschule für Musik in Rotterdam.

Nach erfolgreichem Abschluss spielte er den „Vater“ in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST in Köln. Im Anschluss sah mit ihn als „Kaiser Franz Joseph“ in ELISABETH am Theater an der Wien. Die Produktion CHICAGO führte ihn nach Basel, Wien, Düsseldorf und Berlin.

Leon van Leeuwenberg lebte zuletzt in Berlin, wo er FALCO MEETS AMADEUS, BABYTALK, ASSASSINS, SOMMER NACHT TRAUM und FLETSCH spielte.

Er war seitdem in vielen Großproduktionen engagiert, so in LES MISÉRABLES (Duisburg), TITANIC (Hamburg), HAIRSPRAY (Köln), WE WILL ROCK YOU (Köln, Zürich, Berlin, Basel, Essen, Frankfurt, München und Hamburg) und MARY POPPINS in Stuttgart.

Aber auch in Stadttheatern ist er ein gern gesehener Gast: Bielefeld, Kiel, Aachen, Klagenfurt, Stuttgart und Frankfurt waren einige Stationen. Am Contra Kreis Theater in Bonn war er in acht Produktionen zu sehen und am Theater Hof in LA CAGE AUX FOLLES, DIE ROCKY HORROR SHOW, EINSTEIN, DER KLEINE HORRORLADEN und CHICAGO. Mit dem spektakulären Musical LUTHER war er auf Deutschland-Tournee und beim Musical-Sommer in Fulda spielte er in FRIEDRICH, KOLPINGS TRAUM, DER MEDICUS und DIE PÄPSTIN.

Im Jahr 2021 ist er auf der Luisenburg als „Gepetto“ und „Pantalone“ in PINOCCHIO sowie in DER NAME DER ROSE als „Michele von Cesena“ zu sehen.

In der Spielzeit 2021 ist Leon van Leeuwenberg in PINOCCHIO und DER NAME DER ROSE zu sehen.

Menü