Klaus Chatten

Klaus Chatten
© Klaus Chatten

Klaus Chatten wurde 1963 in Lennestadt/Nordrhein-Westfalen geboren. Nach seinem Studium der Romanistik, Germanistik und Sportwissenschaften an der Freien Universität Berlin besuchte er ab dem Jahr 1983 das Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

Daraufhin folgte ein Ruf an das Actor´s und HB Studio in New York, wo er bei den Oscar- und Tony-Award-Gewinnern Mike Nichols, Sandy Dennis und Uta Hagen Schauspiel, Regie und Szenisches Schreiben studierte.

Chatten ging an führende, deutsche Schauspielhäuser (Schiller Theater, Maxim Gorki Theater). Er arbeitete mit dem russischen Regisseur Anatolij Wassiljew und in mehreren Produktionen mit Alexander Lang und Volker Hesse zusammen. Zwischen 2004 und 2006 war er Ensemblemitglied am Gorki Theater.

1993 begann er die Arbeit an eigenen dramatischen Texten. Seine zumeist tragikomischen Arbeiten kamen am Deutschen Theater Berlin und am Maxim Gorki Theater heraus und hatten über sechzig Nachspielungen. Seine bisher bekanntesten Werke sind „Unser Dorf soll schöner werden“ (UA am Deutschen Theater Berlin) und „Sugar Dollies“ (UA am Gate Theatre London).

Klaus Chatten wurde sowohl als Schauspieler als auch als Dramatiker mehrfach im Jahrbuch „Theater heute“ ausgezeichnet.

Menü