Jens Wassermann

Jens Wassermann
© Reinhard Simon
Jens Wassermann als Pfarrer
DER BRANDNER KASPAR 2 2021, © Florian Miedl

Jens ist Schauspieler, Theaterproduzent und Autor.

Geboren in Gotha, Thüringen und in der Region Mecklenburg-Strelitz aufgewachsen. Seine Schauspielausbildung erhielt er an der Schauspielschule Charlottenburg unter der Leitung von Valentin Platareanu.
In seiner über 20 jährigen beruflichen Laufbahn spielte er unzählige Theaterrollen.  So spielte er unter anderem am Staatstheater Meiningen, Friedrichstadtpalast Berlin, Störtebeker Festspiele Rügen, Bad Hersfelder Festspiele, Theater Nordhausen (Sondershausen), Ernst Deutsch Theater Hamburg, Komödie Bayerischer Hof München , Theater der Altmark Stendal, Admiralspalast Berlin sowie in unterschiedlichen Tourneeproduktionen  u.v.a..

Regelmäßige Tätigkeit für Film und Fernsehen.

2007 gründete Jens das Sonnentor Theaterfestival in Mecklenburg und produziert deutschlandweit Gala-Programme, Konzerte sowie große Bühnenwerke aus den Bereichen Musical (u.a. „Anatevka“, „My fair Lady“, „The Sound of Music“), Oper („Tosca“), Operette/Singspiel („Im weißen Röss´l“, „Der Vogelhändler“) und klassisches Schauspiel (u.a. „Turandot“, „Was ihr wollt“, „Ein Sommernachtstraum“).  Seine erfolgreichen Produktionen  wurden auf renommierte Festivals eingeladen.

Zudem arbeitet Jens seit 2010 als Autor und hat sich auf Komödien, Revuen, Musiktheater-Libretti-Bearbeitungen und Märchen-Adaptionen spezialisiert.

Im letzten Jahr produzierte er den großen Märchenklassiker „ Das kalte Herz“, wo er neben seiner Tätigkeit als Produzent und Autor des Stückes auch in der Hauptrolle des „Peter Munk“ zu sehen war.

In allen Gebieten seines künstlerischen Wirkens ist Jens immer eine Sache besonders wichtig: „Das Publikum ehrlich und authentisch abzuholen. Die Zuschauer nicht nur gut zu unterhalten, sondern auch emotional zu berühren“.

Mit den Luisenburg-Festspielen hat Jens eine ganz besondere Verbindung.
Bereits vor 21 Jahren spielte er hier die Hauptrolle des „Elias Alder“ in der Uraufführung „Schlafes Bruder“ nach dem Roman von Robert Schneider. Im letzten Jahr sah man ihn im „Brandner Kasper 2“ sowie in dem Musical „Zucker“. Jens freut sich sehr, auch in diesem Jahr, wieder auf der Luisenburg spielen zu dürfen.

In der Spielzeit 2022 ist Jens Wassermann in AMADEUS und STURM zu sehen.