Heiko Hartmann

Heiko Hartmann
© Thomas Bauer

Es fing früh an: Heiko Hartmann war schon als Kind an Farben und Formen interessiert, begeisterte sich für Kunsteffekte und Kunsthandwerk und somit war sein Weg vorgezeichnet.

Er besuchte die Realschule mit dem Schwerpunkt Kunsterziehung und war auch außerhalb der Schule kreativ im Umgang mit Materialien und Formen. Zum Beispiel gestaltete er für den Karneval Motivwagen und als Trainer einer Tanzformation kümmerte er sich um Makeup, Perücken und Frisuren.

Was anfangs eine Leidenschaft des Jugendlichen war, wurde mit der Zeit eine ernsthafte und dann hochprofessionelle Beschäftigung im Theater, im Filmgeschäft und überall dort, wo dem Alltag Glanz und Ausstrahlung verliehen werden sollte.

Heiko Hartmann ließ sich zum Maskenbildner ausbilden, nachdem er eine kaufmännische Lehre erfolgreich abgeschlossen hatte. Er gehörte an der Event-Akademie Baden-Baden zu den Jahrgangsbesten seines Jahrgangs und war als Maskenbildern schon früh erfolgreich.

Nach dem Ende seiner Lehrjahre am Theater Coburg, wurde er am Aalto Theater in Essen und an der Staatsoper Stuttgart engagiert. Mit den ersten Erfahrungen zeichnet sich schnell ab, dass sein Geschick und seine Gestaltungskraft, verbunden mit einer professionellen und effizienten Arbeitsweise, ihn für zu einem begehrten Partner nicht nur für Theater machte.

Er wurde 2014 selbständig und arbeitet unter anderem für die Bayerische Staatsoper, die Salzburger Festspiele und mied auch große Shows im kommerziellen Bereich nicht, wie zum Beispiel auf internationalen Kreuzfahrten.

In dieser Saison leitete er die Maskenabteilung der Luisenburg-Festspiele und ist dort Chefmaskenbildern.

www.heiko-makeup.com

Menü