Frank Logemann

Frank Logemann
© Karim Khawatmi

Frank Logemann begann seine Schauspielkarriere in Köln, wo er zunächst klassische Rollen an verschiedenen privaten und städtischen Bühnen übernahm. Erst im Alter von 30 Jahren hatte Frank den ersten Kontakt zu Musicals mit dem “Kleinen Horrorladen-op Kölsch”. Es folgte ein Engagement in den Hauptrollen des Vaters und des Biests in “Die Schöne und das Biest”. Weitere Stationen waren “Les Misérables” in Duisburg (Thenadier und Jean Valjean), “Gambler” (Casino Boss),  Disney´s  Weltpremiere “Glöckner von Notre Dame” am Potsdamer Platz in Berlin (Frollo, Domdekan), “Elisabeth” (Graf Gruenne, Max, Lucheni).

Im November 2002 kreierte er die männliche Hauptrolle des “Sam” in Mamma Mia in Hamburg. Parallel hierzu spielte er erneut seine Lieblingsrolle des Jean Valjean in Les Misérables in den Theatern Detmold und Dessau und schrieb Buch und Musik für sein Musical: “Tosca- Das Rock-Musical”, eine Rock-Version des bekannten Opern-Klassikers (Operettenhaus).

Danach standen erneut der sadistische Zahnarzt “Kleinen Horrorladen” und anschliessend zwei reine Sprechtheaterproduktionen von Ray Cooney (Run for your wife), sowie “Martin Luther” (Spalatin, Domfestspiele in Erfurt) und “I love you, you´re perfect, now change” in Bremen auf dem Programm. In Berlin folgten ein erneutes Engagement in “Mamma Mia” (Theater am Potsdamer Platz) und ein Gastengagement für die Rollen des “Santa Maria” und “Hombre” im “Schuh des Manitu” (Theater des Westens). Als Aaron war er deutschlandweit in Stadien mit “Die 10 Gebote” zu sehen.

Parallel hierzu stand er in der Theaterzelt-Tourneeproduktion von “Cats” 2010-2012 in der Rolle des alten Theaterkaters “Gus” auf der Bühne. Ebenfalls in diese Zeit fällt das Engagement als “Vandergelder”, Oper Kiel in “Hello Dolly”. Es folgte „Rocky“ im Operettenhaus Hamburg, „Das Wunder von Bern“  im Theater an der Elbe, Hamburg und zuletzt „Kinky Boots“ erneut im Operettenhaus als „Mr  Price“.

Neben seiner Tätigkeit im Musical kennt man ihn als Synchronsprecher, sowie aus unterschiedlichsten Rollen in TV-Produktionen wie “Unter Uns”, “Die Wache”, “Lindenstraße”, „Verbotene Liebe“, „Soko Köln“ /“Soko Wismar“, „Großstadtrevier“ u.v.a.m.. 2019 erscheint sein neues musikalisches Soloprojekt mit der EP „EPisch“ (mehr auf www.franklogemann.de)

2019 ist sein erstes Jahr auf der Luisenburg. Hier können ihn die Besucher als Bürgermeister Dr. Georg Schmidt in  ZUCKER erleben.

In der Spielzeit 2019 ist Frank Logemann in ZUCKER zu sehen.

Menü