Florentine Beyer

Florentine Beyer
© Saskia Allers

Florentine Beyer erhielt mit acht Jahren ein Stipendium an der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München. Ihr Studium „Musical/Show“ absolvierte sie 2020 an der Universität der Künste in Berlin.

Währenddessen spielte sie bereits am Ingolstädter Stadttheater, am Chemnitzer Opernhaus und in der Neuköllner Oper Berlin in „Drachenherz“.

2019/20 verkörperte sie die Rolle der Young Sally in „Follies“ an der Staatsoperette Dresden unter der Regie von Martin G. Berger.

Es folgten Musical- und Schauspielengagements bei der Burgfestspielen Mayen u.a. als Belle in „Die Schöne und das Biest“, als Micaëla in „Carmen“ und Marge in „Der talentierte Mr. Ripley“, sowie als Kitkatgirl in „Cabaret“ am Staatstheater Kassel.

2022 stand sie im Theater des Westens in Berlin im erfolgreichen Musical „Ku’damm 56“ u.a. als Monika und Eva sowie im Ensemble auf der Bühne.

Anschließend spielte sie die Luise in Schillers „Kabale und Liebe“ am Grenzlandtheater Aachen und im Sommer 2023 die quirlige Olive in „Little Miss Sunshine“ unter der Regie von Katja Wolff am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin.

Auf Tour mit „Ku’damm 56“ war sie als Monika und im Ensemble am Deutschen Theater München, an der Alten Oper Frankfurt und im Theater des Westens Berlin zu sehen.

In der Spielzeit 2024 ist Florentine Beyer als Hermia in EIN SOMMERNACHTSTRAUM und in DER WATZMANN RUFT zu sehen.

keyboard_arrow_up