Fides Groot Landeweer

Fides Groot Landeweer
© Florian Miedl
Fides Groot Landeweer als Rizzo
GREASE 2019, © Florian Miedl

Die gebürtige Freiburgerin absolvierte ihre Musicalausbildung an der Stage School in Hamburg und schloss diese 2015 erfolgreich ab.

Bis heute stand sie in diversen Produktionen auf der Bühne. U.a. „Zorro“, „Der kleine Prinz“, „Die Schöne und das Biest“, als Rizzo in „Grease“ und Pinguin Rico in „Madagascar“, als Tänzerin bei der Operette „Die schöne Helena“ und Darstellerin bei „Goodbye to Berlin“. Bei „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Catch me if you can“ und „Madagascar“ übernahm sie zudem die Position des Dance Captains. Zuletzt war sie am Stadttheater Ingolstadt in dem Stück „Hedwig and the angry Inch“ zu sehen. Nebenbei arbeitet sie als Choreografin („Ganzkörpereinsatz“, „Glücklich in 90 Minuten“, „Die Schöne und das Biest“) und Dozentin.

Im Jahr 2021 gründete sie den Verein „Generation Theater“ , in dem sie als stellvertretende Vorsitzende und künstlerische Leiterin tätig ist. Beim ersten Stück dieses Vereins, „Tim liebt Tina“, übernahm sie die Aufgabe der Co-Regie.

Sie freut sich sehr in diesem Sommer für die Stücke „Sister Act“ und „Zeitlmoos“ auf die Bühne der Luisenburg zurückzukehren.

In der Spielzeit 2022 ist Fides Groot Landeweer in SISTER ACT und ZEITELMOOS zu sehen.