Cornelia Petz

Cornelia Petz
© Carolin Tietz

1975 in Jena geboren, wurde sie nach dem Abitur 1993 Bankkauffrau, studierte Kunstgeschichte und später Veranstaltungsmanagement. Nach Ausflügen in die Welt des Pantomimetheaters mit Produktionen wie Tschechows „Die drei Schwestern“, E.T.A. Hoffmanns „Prinzessin Brambilla“ und Büchners „Leonce und Lena“ begab sie sich hinter die Bühne – sowohl als Kostümbildnerin, als auch als Requisiteurin  – zuerst im Jenaer Theaterhaus, dann im Residenztheater München, seit 11 Jahren im Metropoltheater München und immer wieder auch im Prinzregententheater München.

Das Kostümbild für SHAKESPEARE IN LOVE ist ihre erste Arbeit für die Luisenburg und die dritte Zusammenarbeit mit Bühnenbildner Thomas Flach und Regisseur Philipp Moschitz.

Menü