Christine Rothacker

Christine Rothacker
© Christine Rothacker

Christine Rothacker, in Heidelberg geboren, verbrachte ihre Lehr- und Flegeljahre in London, Paris und Berlin wo sie Tanz, Gesang, und Schauspiel studierte, u.a. an der Universität der Künste Berlin.

Sie spielte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien u. A. Sally Bowles in Cabaret, Anita in West Side Story, Spelunken Jenny und Frau Peachum in der Dreigroschenoper, Fantine in Les Miserables, Lola Blau, Ida Strauß in Titanic, Magenta in The Rocky Horror Show, Nathan in Nathan die Weise, Ines in Geschlossene Gesellschaft, Mathilda von Zahnd in Die Physiker und wirkte in vielen Uraufführungen mit, darunter „Das Wunder von Neukölln“ und „Elternabend“ an der Neuköllner Oper Berlin.

Sie choreographierte, schrieb und führte Regie u.a. für die Bregenzer Festspiele, das Kurt Weill Fest in Dessau, Salzburger Landestheater und Museumsquartier Wien.

Sie ist 1. Preisträgerin des Deutschen Bundeswettbewerb Gesang.

Im TV hatte sie u. A. Gastrollen in Notruf Hafenkante, Alles außer Mord, Deutschlandlied, Das Siegel

Ihre Kabarettprogramme spielt sie im Schlachthof München, Pantheon Bonn, Theaterhaus Stuttgart, Bar jeder Vernunft Berlin

Aktuelles : „Pflege für Alle – betreutes Kabarett“,  „Auslaufmodell 4.0“, „House of Cows- die Serie zur Milchschnitte“ und die Titelrolle  in der Operette „Eine Frau, die weiß, was sie will“ in der sie in Schwetzingen und auf Tour zu sehen ist.

In der Spielzeit 2022 ist Christine Rothacker in SISTER ACT und ZEITELMOOS zu sehen.