Angelina Arnold

Angelina Arnold
© JessKess Photography

Angelina Arnold erwarb ihren Abschluss als diplomierte Musicaldarstellerin in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater. Bereits während ihres Studiums hatte sie Engagements in „West Side Story“, „Gräfin Mariza“ und „Godspell“ an der Oper Leipzig und am Opernhaus Halle. Nach Beendigung ihrer Ausbildung trat sie am Theater Dortmund in „Hair“ auf, spielte in Magdeburg, Linz und Pforzheim die Magenta in „Rocky Horror Picture Show“, am Staatstheater Kassel die Svetlana in „Chess“ und am Wiener Metropol die Audrey in „Der kleine Horrorladen“. Am Theater an der Wien gehörte sie zur Originalbesetzung der Welturaufführung von „Mozart!“ und spielte die Constanze. Sie gastierte bei der Tourneeproduktion von „Elisabeth – Das Musical“ als Gräfin Esterhazy und Erzherzogin Sophie in Shanghai, Essen, München, Linz und Berlin. Im Contra-Kreis-Theater Bonn war sie als Karrierefrau in der Komödie „Höchste Zeit“ zu sehen und wurde daraufhin am Theater Bielefeld für die Rolle der Mrs. Anderssen in der Produktion von „A Little Night Music“ verpflichtet. Danach führten sie Engagements nach Hannover, wo sie als Schwester Amnesia in dem Musical „Non(n)sens“ und in “Wie es euch gefällt” im Theater am Aegi als Ziegenhirtin zu sehen war. Sowohl 2019 als auch 2021 verbrachte Angelina ihre Sommer auf der Luisenburg, wo sie in der Eigenproduktion „Zucker“ die Mutter spielte.

In der Spielzeit 2022 ist Angelina Arnold in SISTER ACT und ZEITELMOOS zu sehen.