Alejandro Nicolás Firlei Fernández

Alejandro Nicolás Firlei Fernández
© Alejandro Nicolás Firlei Fernández

Alejandro Nicolás Firlei Fernández wurde in Montevideo (Uruguay) geboren und ist in Hof (Bayern) aufgewachsen. 2016 bis 2020 studierte er an der Folkwang Universität der Künste in Essen Musical. Seine Gesangsaubildung absolvierte er bei Prof. Jack Poppell.

Schon vor seinem Studium wirkte er am Theater Hof in verschiedenen Produktionen mit, die ihn zur Oper, Operette und immer wieder zum Musical führten, so zu FRANKENSTEIN JUNIOR und THE ROCKY HORROR SHOW und bis hin zu Sprechtheater reichten.

Während seiner Ausbildung spielte er am Düsseldorfer Schauspielhaus in DIE ORESTIE und war bei der Try-Out Premiere von KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR am Häbse Theater Basel als „Abdul“ zu sehen. Außerdem sammelte er erste Kameraerfahrungen im Kurzfilm MEIN ANDERER für Queerblick e.V., in welchem er den „Markus“ verkörperte.

In der Spielzeit 2018/19 stand er in WEST SIDE STORY (Regie: Gil Mehmerts, Choreographie: Jonathan Huor) als „Pepe“ auf der Bühne der Oper Dortmund und interpretierte in seiner Abschlussproduktion SPRING AWAKENING die Rolle des „Moritz Stiefel“. Im selben Jahr gewann er den Folkwang Preis für Darstellende Kunst für die Produktion WO MAN FESTSTECKT, welche in gemeinsamer Eigenregie seiner Klasse entstand. Ebenfalls an der Oper Dortmund spielte er 2019/20 die Rollen „Spider“ und „Priester“ in dem Musical JEKYLL & HYDE (Regie: Gil Mehmert, Choreographie: Simon Eichenberger). Zuletzt war er beim Theaterfilm NINA (nach Tschechows DIE MÖWE) als „Trigorin“ zu sehen.

Alejandro Nicolás Firlei Fernández ist erstmals bei den Luisenburg-Festspielen zu sehen. Er spielt in PINOCCHIO mehrere Rollen.

In der Spielzeit 2021 ist Alejandro Nicolás Firlei Fernández in PINOCCHIO und DER NAME DER ROSE zu sehen.

Menü