PERSPEKTIVEN DES MUSICALS 2020
„Uraufführungen im deutschsprachigen Raum – Eintagsfliegen oder neues Repertoire?“

Zweites Symposium über das Musicalschaffen
11. bis 13. September 2020
Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
95632 Wunsiedel

Das Symposium wird ab diesem Jahr von der Deutschen Musical Akademie und den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel gemeinsam veranstaltet. Es werden Gäste aus der Politik, den Privat-, sowie Stadt- und Staatstheatern, den Verlagen, der Autorenschaft und vielen weiteren Gewerken unserer Branche erwartet.

Neben Fach- und Impulsvorträgen wird es auch Musical-Darbietungen und Workshops sowie reichlich Zeit zum Kennenlernen und Netzwerken geben. Darüber hinaus ist es erklärtes Ziel des Symposiums Möglichkeiten für Kooperationen und Koproduktionen im deutschsprachigen Musical auszuloten und durch ein aktives Zusammenbringen von Entscheidungsträgern zu fördern.

Autor*innen, die ihre Werke im Zuge einer Stückebörse abends am Samstag, den 12.09. präsentieren wollen, können sich unter kuenstlerische.leitung@wunsiedel.de zu den Modalitäten – Strom, Tisch u.a. – erkundigen.

Teilnahmegebühr: 250,- €
Teilnahmegebühr für DMA*-Mitglieder: 125,- €

*Deutsche Musical Akademie

Kontakt:

Für Fragen rund um das Symposium wenden Sie sich bitte an

Birgit Simmler
Künstlerische Leiterin

Hartmut H. Forche
Initiator und Kontakter

Ève-Marie Labrie-Loiselle
Referentin der Künstlerischen Leitung
Telefon: 09232 602 202
E-Mail: kuenstlerische.leitung@wunsiedel.de

Vorläufiges Programm

Freitag
11. September 2020
Luisenburg Theater

16:30

MEET & GREET

17:00

ERÖFFNUNG
Grußworte

  • Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Schirmherr (Audiobotschaft)
  • Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin von Oberfranken
  • Manfred Söllner, Zweiter Bürgermeister von Wunsiedel
  • Reinhard Simon, Erster Vorsitzender der Deutschen Musical Akademie e.V.
  • Birgit Simmler, Künstlerische Leiterin der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel

17:30

IMPULS-VORTRAG

“Wege zum neuen Musical. Thesen zur Produktionspraxis im deutschsprachigen Raum”

  • Dr. Jonas Menze, Musikwissenschaftler

19:00

SHOWCASE
Was kommt nach der Uraufführung? – 9 Musicals in 90 Minuten.

  • Adenberg, Schubring / ZUM STERBEN SCHÖN
  • Schroeder, Lux / LOTTE
  • Wiik, Kverndokk / DER NAME DER ROSE
  • Wölk / JEANNE D’ARC – DIE JUNGFRAU VON ORLÉANS
  • Bellmann, Rühmeier / HERMANN DER MATROSE
  • Winter, Grohmann, Murta / MOLEKÜL
  • Arenz, Wolf / DER TUNNEL
  • Nimsgern, von Blomberg, Kuchinka / DER MANN MIT DEM LACHEN
  • Brown, McCarten / SUPERHERO

20:30

Möglichkeit zum gemeinsamen ABENDESSEN (Selbstzahlung)

Samstag
12. September 2020
HelfRecht-Unternehmerzentrum

10:00

VORTRAG
Historische Perspektive –
„Die GUBK und ihre Musicalkongresse (1994-2002) Frühe Überlegungen und Aktivitäten zur Förderung des deutschsprachigen Musicals“
Dr. Wolfgang Jansen, Theaterwissenschaftler

10:45

BERICHTE AUS DER PRAXIS
Wege zur Uraufführung und zum Nachspielen aus verschiedenen Perspektiven

11:00

A) SCHREIBWERKSTÄTTEN
Orte für Autoren „Was ist zu erreichen und wo liegen die Grenzen?“
Mit

  • Tom van Hasselt (DMA, Initiative Schreib:maschine)
  • Birgit Simmler (Luisenburg-Festspiele, Forschung&Entwicklung)

12:00

B) AUTOREN
Autorenbericht aus der Praxis

Mit Marc Schubring, Kevin Schroeder, Maricel Wölk

13:00

MITTAGSPAUSE und Möglichkeit zum gemeinsamen Essen (Selbstzahlung)

15:00

C) DRAMATURGEN
Dramaturgen – Mittler zwischen Werk und Haus:
„Wie kommt ein Haus zu Auftragsarbeiten, Uraufführungen und neuen Werken zum Nachspielen im Musical? Welchen Zwängen ist ein Dramaturg an seinem Haus ausgesetzt?“

Mit

  • Andreas Frane (Chefdramaturg und stv. Intendant Theater Heilbronn)
  • Dr. Christof Wahlefeld (Künstlerischer Betriebsdirektor, Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld)

16:00

D) INTENDANTEN
Häuser – Begehrte Spielstätten
„Warum spielen an Musical interessierte Häuser so wenig nach?“

Mit

  • Bodo Busse (Generalintendant, Saarländisches Staatstheater) – Videobotschaft
  • Karen Stone (Generalintendantin, Theater Magdeburg) – Videobotschaft
  • Frank Lorenz Engel (Intendant der Brüder-Grimm Festspiele in Hanau)
  • Ingmar Otto (Intendant Kammertheater Karlsruhe)
  • Jörg Gade (Intendant a.D., Regisseur und designierter Direktor Theater Itzehoe)

17:00

E) DIE DMA

„Die DMA und der Deutsche Musical Theater Preis – relevant?“
Reinhard Simon (1. Vorsitzender DMA)

„Markthürden und Kulturverständnis – USA vs. deutschsprachiger Raum“
Marco Jung (2. Vorsitzender DMA)

18:00

F) VERLAGE anschließend STÜCKEBÖRSE & BÜFFET
„Schwierigkeiten mit neuen Stücken“

Mit

  • Stephan Kopf (Verlag Musik und Bühne)
  • John Havu (Promotion & Development Concord Theatricals)
  • Moritz Staemmler (Verlag Felix Bloch Erben)

anschließend Messe neuer Musicals

Mit

  • Concord Theatricals
  • Felix Bloch Erben
  • Musik und Bühne
  • freien Autorenteams

Sonntag
13. September 2020
Luisenburg Theater

10:00

Kurzvorstellung
Zielvorstellung und Gruppeneinteilung

10:15

GRUPPENARBEIT
„Die Zukunft fängt heute an“ – Der Intendanten Sandkasten

Offenes Brainstorming in kleinen Gruppen mit Vertretern von unterschiedlichen Theaterinstitutionen zum Thema:
Gemeinsam ein Musical produzieren und zeigen

  • Birgit Simmler (Künstlerische Leiterin der Luisenburg-Festspiele)
  • Jörg Gade (Intendant a.D., Regisseur und designierter Direktor Theater Itzehoe)
  • André Nicke (Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt)

sowie Vertretern von

  • Stadt-und Staatstheatern verschiedener Größe
  • Mehr-Entertainment
  • Stage Entertainment
  • freie Produzenten und Tourneetheater

12:00

ERGEBNISPRÄSENTATION
Zusammenfassung der jeweiligen Gruppen-Ergebnisse mit Präsentation vor dem Plenum

13:30

ABSCHLUSSWORTE UND VERABSCHIEDUNG

13:45

ENDE

Veranstaltungsorte

Luisenburg Theater
Luisenburg 2
95632 Wunsiedel

HelfRecht-Unternehmerzentrum
Markgrafenstraße 32
95680 Bad Alexandersbad

Luisenburg Resort
Luisenburg 1
95632 Wunsiedel

Soibelmanns Restaurant
Hotel Bad Alexandersbad
Markgrafenstraße 24
95680 Bad Alexandersbad

Anreise über A93/Marktredwitz:
Bitte beachten Sie, dass die B303 ab 07.09. gesperrt ist. Das Festspielgelände erreichen Sie über die Stadt Wunsiedel. Bitte beachten Sie die offiziellen Umleitungen.

Weitere Informationen zur Sperrung

Menü