Das spektakuläre Dach der Festspiele

Mit der Installation des Wahrzeichens des Festspieltheaters beginnt traditionell die heiße Phase auf der Luisenburg. Entworfen nach einer Idee des weltberühmten Architekten Frei Otto, der maßgeblich an dem Erscheinungsbild des Münchner Olympiageländes beteiligt war, ist das Dach in dieser Woche über dem Zuschauerraum des Theaters aufgespannt worden.

Das 1.600qm große Zeltdach dient zuallererst dem Schutz der Zuschauer. Es schützt die Besucher vor Regen und Nässe. Mit dem Dach bekommt das Theater auf der Luisenburg aber auch seinen unverwechselbaren Charakter – ein einzigartiges Amphitheater, das es so kein zweites Mal gibt.

An der diesjährigen Aktion, die insgesamt eine Woche dauert, waren neben den Mitarbeitern der Bühnentechnik und des Bauhofs der Stadt Wunsiedel auch  Spezialisten der Zeltbaufirma Zimmermann aus Tengen im Allgäu beteiligt.

Foto: Das Festspieltheater von oben während der Installation (Florian Miedl)

Menü