Festspiel-Feeling auf der Luisenburg

“Ein Wunsiedler Festspielsommer ist durch nichts zu ersetzen, aber das kleine, feine  Programm “LuisenburgXtra” kann uns über den Verlust ein wenig hinwegtrösten”, so verkündet Birgit Simmler, die künstlerische Leiterin der Festspiele, eine der wenigen guten Nachrichten in dieser Saison: die Reihe “LuisenburgXtra” findet in diesem August statt.

“Die Kabinettstücke mit Schauspiel, Kabarett, Konzert und Lesung werden wir auf der Luisenburg zeigen und nicht im Museumshof in Wunsiedel”, so Birgit Simmler, die gemeinsam mit Harald Benz, dem kaufmännischen Theaterleiter, und der Stadt entschieden hat, Corona zu trotzen und das Programm mit insgesamt sieben Vorstellungen zu spielen.

“Wir sind in dieser Frage im engen Kontakt mit den verantwortlichen Stellen”, sagt Harald Benz dazu. “Weil wir wegen der aktuellen Abstandsregeln nicht im Museumshof spielen können, werden wir auf der Luisenburg eine regensichere Alternative finden.” Benz verweist auf die Website der Festspiele und die Presseveröffentlichung. “Für alle Vorstellungen gibt es noch Karten, genauso wie für die Spielzeit 2021, für die wir den Verkauf wieder aufgenommen haben.”

Neben dem regulären Programm hat Birgit Simmler eine kleine außerplanmäßige Konzertreihe ins Leben gerufen, die im Juni gestartet wurde. “Wir haben den alten Theaterplatz im Felsenlabyrinth der Luisenburg auserkoren, denn kein Ort ist geheimnisvoller, magischer und passt besser zur Musik, die wir präsentieren”, so Birgit Simmler über das Sonderprogramm.

Am Samstag, den 18. Juli 2020 um 19.00 Uhr kommt mit Philipp Riedel ein Wunsiedler Lokalmatador und einer der profiliertesten Musiker der Luisenburg-Familie ins Labyrinth. Er interpretiert seine eigenen Lieder am elektrischen Piano und hat mit Eve-Marie Labrie-Loiselle eine Begleiterin, die, wenn sie nicht singt, an der Seite von Birgit Simmler die Festspiele managt.

Am Samstag, den 25. Juli 2020 um 19.00 Uhr wird der beliebte Barde Andy Lang mit seiner keltischen Harfe und seiner Songpoesie das Felsenlabyrinth in eine ganz besondere Atmosphäre tauchen.

Diese Konzerte im Felsenlabyrinth, die alle kostenfrei sind, finden unter den Bedingungen der Hygiene- und Gesundheitsvorschriften statt.

Foto: Das Festspielgelände von oben (Foto: Florian Miedl)

Menü