Weltliteratur in Musik und Schauspiel – das Programm 2020

Die Stadt Wunsiedel hat gestern den Spielplan für die kommende, die 130ste Saison beschlossen und ist dabei den Vorschlägen der Theaterleitung und des Kulturausschusses gefolgt. Mit DER NAME DER ROSE von Umberto Eco in einer Musicalfassung und dem deutschen Klassiker schlechthin, FAUST von JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, setzen die Festspiele auf große Literatur und anspruchsvolles Theater.

“Wir setzen unseren Weg fort, dramatische Geschichten zu erzählen, die beispielhaft und bewegend sind und die wir in großen Inszenierungen zeigen werden”, begründet Birgit Simmler den Spielplan für 2020. Auch im beim Publikum so beliebten Familienmusical kommt Weltliteratur auf die Luisenburg. “Die Vorlage für unser Familienmusical ist im nächsten Jahr PINOCCHIO von Carlo Collodi”, sagt Birgit Simmler,” ein Klassiker vieler Generationen und noch heute eine tolle Geschichte.”

Eine Überraschung gibt es in den Schauspielstücken, wie Birgit Simmler mitteilt: “Wir haben Goethes FAUST der Tragödie erster Teil und Wolfgang Maria Bauers DER BRANDNER KASPAR KEHRT ZURÜCK der Komödie zweiter Teil im nächsten Jahr parallel im Programm. Bauer ist ein guter Bekannter im Fichtelgebirge und als Autor der Mitbegründer des renommierten Heidelberger Stückemarktes. Seine neue bayerische Komödie, die Fortsetzung der berühmten Geschichte um den Brandner Kaspar und den Boandlkramer gehört selbstverständlich auf die Luisenburg.”

DIE FLEDERMAUS von Johann Strauss ist die Operette der Spielzeit 2020 und mit HÄNSEL UND GRETEL von Engelbert Humperdinck kommt eine klassische romantische Oper auf die Felsenbühne.

Mit der grundsätzlichen Festlegung auf die Stücke beginnen bereits vor der letzten Premiere der laufenden Saison die intensiven Planungen und Vorbereitungen für das Jahr 2020.

Menü