ZUCKER ist da: das neue Musical wurde erstmals vorgestellt

Bei einer ersten Präsentation des neuen Musicals ZUCKER, das am 16. August auf der Luisenburg Premiere haben wird, waren zahlreiche Gäste und die Vertreter der anwesenden Presse spürbar überrascht.

Nachdem Birgit Simmler und die Darsteller zusammen mit dem Komponisten einige Szenen aus dem brandneuen Musical vorgeführt hatten, reagierte das Publikum in der Talstation sehr positiv.

Soviel Spannung, Dramatik und Musik hatten nicht alle erwartet, denkt man beim Stichwort Zucker doch eher an Kalorien oder bestenfalls an eine Kontinentalsperre und an Napoleon, weniger an innige Küsse, gefährliche Machtspiele, quälenden Verrat und hinterhältige politische Machenschaften.

In der kleinen improvisierten Bühne zeigten Marina Granchette als Franzi, Lukas Sandmann als Florentin und Mark Weigel als Stadtrat Reisinger, was unter einer Liebes- und Spionagegeschichte zu verstehen ist, die auch noch in Wunsiedel – und in Hamburg – spielt. Die Musik kam live vom Komponist Paul Graham Brown, der schon im letzten Jahr mit seiner Komposition für DAS DSCHUNGELBUCH überzeugen konnte.

Birgit Simmler führte durch die Szenen und gab einen handfesten Eindruck der Geschichte um den jungen Wunsiedler Kaufmann Florentin, der als Geschäftsmann und Liebhaber ein Abenteuer erlebt, das große Historie auf menschlich verständliches Format überträgt.

Das Publikum war offensichtlich angetan und äußerte sich in der anschließenden Gesprächs- und Fragerunde auch sehr interessiert und zeigte sich gespannt, wie dieses Musical in voller Pracht auf der großen Felsenbühne wirken wird. Ganz davon abgesehen, dass alle wissen wollten, wie die Geschichte ausgehen wird.

Diese Antwort gibt es ab dem 16. August 2019.

Das Foto zeigt Marina Granchette, Lukas Sandmann und im Hintergrund Mark Weigel (Foto: Florian Miedl)

Menü