Die Spielzeit rückt näher und die Mannschaft ist am Start

Mit dem – hoffentlich – letzten Schnee und den ersten wärmenden Sonnenstrahlen auf der Luisenburg rückt der Beginn der Spielzeit 2018 immer näher.

Zu sehen ist das an der komplexen und diffizilen Installation des Zeltdachs, die viel Kraft und noch mehr Know-how erfordert. Sobald das schützende Dach festgezurrt und sicher über dem Zuschauerraum schwebt, kann mit der Bestuhlung und der technischen Einrichtung begonnen werden.

Das ist aber nur der sichtbare Teil der Festspiele. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Viele Abteilungen, zum Beispiel Disposition und Betriebsbüro, Bühnenbild und Technik, Marketing und Kommunikation, Regie und Schauspiel sind schon seit längerem aktiv.

Alle Mitarbeiter der Festspiele sind “auf Betriebstemperatur” und bereiten – zusammen mit den
engagierten Kolleginnen und Kollegen der Stadt Wunsiedel – die Saison bis ins Detail vor: künstlerisch, betrieblich und technisch.

Professionelle Festspiele dieser Größenordnung lassen sich nicht mehr so nebenbei organisieren und managen, wie das früher einmal der Fall war. Die Erwartungen des Publikums, die Qualitätsstandards der Theaterkunst und das Selbstverständnis der Stadt Wunsiedel an “ihre” Theaterfestspiele verlangen ein intensives, konzentriertes Arbeiten über Monate hinweg.

Und das ist auch gut so. Die Luisenburg-Festspiele messen sich an den Großen der Festspielszene, und das Publikum und die Bevölkerung wissen, dass Theater auf der Luisenburg zum Besten gehört, was es in Deutschland unter freiem Himmel zu erleben gibt.

Wir arbeiten weiter daran…

Menü