Die Luisenburg-Festspiele reagieren auf die Nachfrage des Publikums

Die Festspielleitung organisiert zusätzliche Vorstellungen

“Wir haben auf die an uns herangetragenen Wünsche des Publikums reagiert”, sagt Harald  Benz, der Verwaltungsleiter der Luisenburg-Festspiele, zu einigen Änderungen im Spielplan für die Saison 2018. “Aufgrund der sehr großen Nachfrage nach dem Familienmusical DAS DSCHUNGELBUCH haben wir eine weitere Abendvorstellung angesetzt.”

Obwohl die Dispositionen für das umfangreiche Programm schon seit langer Zeit abgeschlossen sind, reagieren die Verantwortlichen auf neue Entwicklungen und die aktuelle Nachfrage. “DAS DSCHUNGELBUCH ist unsere Produktion für Große und Kleine, wir wollen selbstverständlich, dass alle Familienmitglieder, ob Eltern oder Großeltern, ob Tanten oder Onkels, alleine oder gemeinsam mit den Kindern eine Vorstellung besuchen können,” begründet Harald Benz diesen Schritt. “Wir spielen für unser Publikum und versuchen alles, deren Wünsche und Erwartungen zu erfüllen. Wie bei der Kriminalkomödie SHERLOCK HOLMES, die ebenfalls sehr nachgefragt wird.”

Konkret bedeutet das, eine Zusatzvorstellung SHERLOCK HOLMES auf dem Platz von ANDREAS HOFER, der selbstverständlich erhalten bleibt und nun auch an einem Mittwoch zu sehen sein wird. DAS DSCHUNGELBUCH bekommt ebenfalls einen zusätzlichen Abendtermin am Wochenende.

Die Termine sind:
Am Samstag, den 28. Juli 2018, wird um 20:30 Uhr SHERLOCK HOLMES anstelle von Andreas Hofer gespielt.

Am Mittwoch, den 8. August 2018, um 20:30 Uhr wird dieser ANDREAS HOFER zu sehen sein.

Zusätzlich wird am Sonntag, den 29. Juli 2018, um 20:30 Uhr DAS DSCHUNGELBUCH gezeigt.

Karten für diese Vorstellungen sind ab 1.12. an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen.

Menü