Der Spielplan für die Saison 2018 steht!

Nachdem die letzten Premieren der diesjährigen Eigenproduktionen unter der alten Intendanz der Luisenburg-Festspiele letzte Woche erfolgreich über die Bühnen gegangen sind, wurde nun auch der Spielplan für die kommende Saison bekannt gegeben. Die neue künstlerische Leiterin Birgit Simmler setzt dabei auf den bewährten Luisenburg-Mix – allerdings nicht ohne appetitanregende neue Würze.

Eröffnet wird die Spielzeit mit „Andreas Hofer“ in einer Version von Felix Mitterer. Basierend auf der Recherche zu seinem Drehbuch zum ORF-Fernsehfilm „Andreas Hofer – Die Freiheit
des Adlers“ entwirft Mitterer ein fesselndes Portrait des Tiroler Freiheitskämpfers. Geschichtlicher Hintergrund ist der Bruderkrieg zwischen Tirol und Bayern im Jahr 1809.

Als Musical-Klassiker kommt „My Fair Lady“ auf die große Naturbühne. Das Blumenmädchen Eliza Doolittle rückt ins Zentrum einer Wette zwischen den Sprachwissenschaftlern Professor Higgins und Oberst Pickering. Die hintergründige Musical-Komödie verspricht auf der Luisenburg auch mehr fränkischen Bezug als man das anderenorts zu hören bekommt.

Sherlock Holmes“ ermittelt in Bayern. Holmes und Watson nehmen es in der temporeichen, pfiffigen Kriminalkomödie um den Tod des Bayernkönigs Ludwig II mit diversen Schuften und Schurken und einer geheimnisvollen Mumie auf.

Mit dem „Dschungelbuch“ wird die Naturbühne zum indischen Dschungel, in dem Tiger Shirkan dem Menschenjungen Mogli zusetzt, der in einem Wolfsrudel aufwächst. Als ein
temporeiches neues Familien-Musical, ein Spaß für Alt und Jung.

Emmerich Kálmáns „Gräfin Mariza“ versprüht mit bekannten Melodien den klassischen Operettencharme um Liebe, Geld und auflösbare Missverständnisse. Als Oper kommt mit
„La Traviata“ die erste Charakteroper Giuseppe Verdis mit wunderbaren Solisten und üppiger Optik auf die Luisenburg.

Menü