Ein Knüller auf der Luisenburg

Eine (gar nicht so kleine) Sensation gibt es zu vermelden: Die Musik zu der Luisenburger Uraufführung des „Heidi“-Familienmusicals von Eva Toffol kommt von Hans Jürgen Buchner alias „Haindling“!

Buchner und seine Kultband „Haindling“ konnten das Luisenburg-Publikum bei ihren Konzerten schon mehrfach – zuletzt 2015 – begeistern. Seit seinen Auftritten ist der niederbayerische Musiker verliebt in die magische Bühne der Luisenburg. Die Geschichte von dem Waisenkind Heidi, die als kleiner Mensch alle Großen bezaubern kann, findet er wunderbar passend für seine Art von Musik, die immer auch nah am und für die Menschen geschrieben und gefühlt ist.

„Dass das geklappt hat, freut mich ungemein“, sagt die Autorin, „ich liebe diese mitreißende Musik, die für mich als Autorin und dann auch in der späteren Umsetzung auf der Bühne so animierend und belebend ist. Fast möchte ich sagen, eine sehr körperliche, dynamische  Musik und so positiv emotional.“

Die Regisseurin Eva-Maria Lerchenberg-Thöny hat schon vor Jahren mit großem Erfolg „Haindling“- Kompositionen choreographiert. „Dass die Beiden jetzt für unser Musical „Heidi“ intensiver zusammenarbeiten, das musste irgendwie sein“, freut sich Intendant Michael Lerchenberg. „Ein Schweizer Stück, ein niederbayrischer Kult-Komponist, eine Tiroler Regisseurin und Choreographin und dann noch die Felsen des Fichtelgebirges, das sollte passen! Und für die Luisenburg ist das natürlich ein Knüller zum Abschluss meiner Intendanz.“

Menü